Fotografie

Fun Facts: Fünf verrückte Fakten über mich

www.rosegolden.de | Sonnenblumenfeld Portrait

Gerade ist mir aufgefallen, dass es auf meinem Blog nur ganz wenig über mich persönlich zu erfahren gibt. Abgesehen von meiner Introversion natürlich, der ich einen ganz eigenen Beitrag gewidmet habe. Dabei gibt es doch so viel mehr zu erzählen. Ich würde nicht behaupten, dass ich ein besonders interessanter Mensch bin und man mich unbedingt kennenlernen muss. Aber immerhin bist du auf meinem Blog gelandet und irgendwo möchte man doch immer etwas über den Menschen „dahinter“ erfahren.

Jeder Mensch hat doch eine Geschichte zu erzählen. Und jeder Mensch hat vor allem eines: Eigenarten. Heute möchte ich dir fünf meiner wirklich verrücktesten Eigenarten vorstellen.

www.rosegolden.de | Sonnenblumenfeld Portrait Collage

 

1. Heißgetränke.

Das mit den geselligen Heißgetränken ist ja wirklich nicht so einfach für mich. Wieso? Ich trinke weder Kaffee, noch Tee. Für Kaffee konnte sich mein Herz einfach noch nicht erwärmen. Dabei duftet er doch so gut. Aber ich glaube der Kaffee, den ich runterwürgen könnte, bestünde zu 90% aus Milch und Zucker. Und Tee? Den behalte ich nun wirklich nicht drin. Schon als Kind nicht. Und auch hier ist es völlig gleich, welche ach so leckeren Sorten ich probiere und wie viel Honig oder Zucker ich beimische. Mein Körper wehrt sich mit aller Kraft dagegen. Das einzig heiße, was ich mag: Kakao. Wieso muss lecker immer gleich ungesund sein…

2. Einkaufswagen.

Frag mich bitte nicht, wieso, aber beim Einkaufen habe ich das ganz dringende Bedürfnis, den Einkaufswagen immer in die kürzeste Reihe zu schieben. Also beim Wegbringen meine ich. Mich macht es wahnsinnig, wie alle Menschen immer den Wagen in ausgerechnet die Reihe stellen, die ja eh schon über den halben Parkplatz ragt. Am liebsten wäre es mir, wenn immer alle Reihen gleich lang sind. Bisher konnte ich mich aber immer davon abhalten, selbst dafür zu sorgen…

3. Fahrbahnmarkierungen.

Ich HASSE das Geräusch welches entsteht, wenn man auf der Autobahn beim Spurwechsel über die Fahrbahnmarkierung fährt. Oder beim Abfahren. Zumindest mit meinem Auto. Das ist so ungefähr vergleichbar mit dem Gefühl, wenn man mit einer Gabel über den Teller kratzt. Oder der bekannte Nagel auf der Kreidetafel. No more words needed…

4. Kugelschreiber und nackte Haut.

Es ist ganz einfach: Habe ich eine kurze Hose an und einen Kugelschreiber in der Nähe, sind meine Beine kurze Zeit später voller kleiner blauer Herzen. Oder Karos. Oder was mir sonst gerade durch den Kopf geht. Gleiches passiert übrigens auch bei Ripped Jeans und Kleidern. Oder wenn bloß der Knöchel frei ist. Zum Glück lässt sich das schnell wieder abwaschen…

5. Frühschläfer.

Erst kürzlich habe ich auf Instagram bekannt gegeben: Ich bin ein Frühschläfer. Ich liebe es, früh ins Bett zu gehen, noch etwas zu lesen oder eine Folge Sex and the City zu schauen und dann möglichst bald einzuschlafen. Früh heißt hierbei alles vor 22 Uhr. Manchmal ist das sogar ein richtiges Tagesziel für mich. Heute gehst du um 20 Uhr ins Bett. Wenn das klappt, bin ich der glücklichste Mensch auf Erden. Dafür stehe ich dann – am Wochenende zumindest – auch gerne früh auf. Am Morgen habe ich einfach einen viel größeren Tatendrang als am Abend. Mittlerweile versuche ich mich auch nicht mehr dagegen zu wehren, am Abend krampfhaft wach zu bleiben und mich morgens zum Schlaf zu zwingen. Ich liebe es doch, dann mache ich es auch so…

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Post

Hey, das könnte dir auch gefallen:

15 Comments

  • Reply Merle

    Tolle Fakten! Nächstes Mal stelle ich meinen Einkaufswagen für dich in die kürzeste Reihe hehe 🙂
    Und die Bilder sind auch wunderschön, toller Vintage-Stil <3

    28. August 2017 at 11:59
    • Reply Lena

      Danke dir! 😄

      30. August 2017 at 19:19
  • Reply Christine

    Das mit den Fahrbahnmarkierungen geht mir genauso!! Ich hasse dieses Geräusch…
    Und tatsächlich gehe ich auch gerne relativ früh ins Bett. Nicht ganz so früh wie du, aber auch nicht wesentlich später. Ich bin definitiv niemand für durchgearbeitete Nächte…

    29. August 2017 at 14:14
    • Reply Lena

      Tatsächlich? 😀 Und ich dachte, ich wäre damit ganz allein auf der Welt.

      30. August 2017 at 19:20
  • Reply Karina

    Das mit den Einkaufswagen ist bei mir genauso, haha :D.

    Liebe Grüße,
    Karina♥

    29. August 2017 at 22:37
    • Reply Lena

      Wirklich? Das hab ich bisher noch nie von jemandem gehört! 😀 Finde ich total cool, dass es noch andere gibt mit so seltsamen Zwängen. 😉

      30. August 2017 at 19:21
  • Reply Christin Sophie

    Ein sehr cooler Beitrag. Auch ich habe den Tick mit dem Einkaufswagen und auch ich hasse das Geräusch auf der Autobahn. Du bist also nicht allein.:D
    Liebe Grüße
    Christin Sophie

    29. August 2017 at 22:49
    • Reply Lena

      Also ich hätte ja nicht damit gerechnet, dass sich noch mehr Menschen mit diesen Ticks finden. 😀 Schön, nicht der einzige Depp zu sein, dem es so geht. 😉

      Liebe Grüße

      30. August 2017 at 19:23
  • Reply Julia

    Oh, wieso habe ich deinen Blog nicht schon früher gefunden? Deine Bilder gefallen mir unheimlich gut, Liebes. Weiter so 🙂
    Ps. Hast auf jeden Fall eine neue Leserin!

    xx, Julia

    1. September 2017 at 14:14
    • Reply Lena

      Wie lieb von dir, vielen Dank! 🙂 Freut mich, dass dir meine Bilder gefallen. ♥

      9. September 2017 at 18:13
  • Reply Alina

    Haha echt cooler und interessanter Post!! Ich bin auch der totale Frühschläfer und Frühaufsteher:)
    Liebe Grüße, Alina

    1. September 2017 at 21:26
    • Reply Lena

      Danke dir! 🙂 Dann weiß ich ja, dass ich Sonntag Morgens nicht ganz alleine bin. 😉

      Liebe Grüße

      9. September 2017 at 18:14
  • Reply Saskia

    Hallo meine liebe Lena!
    Nun bin ich endlich mal wieder auf deinem Blog – es wurde aber auch mal Zeit! Hach und ich liebe solche Fakten Beiträge einfach. Denn tatsächlich, genau wie du es schon geschrieben hast, interessiert mich an Blogs am meisten der Mensch dahinter. Und seine Gedanken, Gefühle und Meinungen 🙂
    Hihi und sehr sympatische Fakten! Besonders das mit dem Früh ins Bett gehen fand ich interessant. Bei mir ist es immer genau anders rum. Wenn ich vor 12 im Bett bin, habe ich das Gefühl den Tag nicht wirklich genutzt zu haben. Total verrückt wo man nach 22 Uhr die meißte Zeit eh nur noch vor Netflix oder dem guten alten Internet hängt. Aber so ist das eben 😀

    Ich wünsche Dir jetzt noch einen wunderbaren Donnerstag!
    Liebste Grüße an Dich! ♥ Saskia von http://www.demwindentgegen.de

    7. September 2017 at 17:19
    • Reply Lena

      Hallo liebe Saskia,
      wie schön, dass du mal wieder vorbei geschaut hast. 🙂
      Ich kenne auch niemanden, der gerne so früh ins Bett geht wie ich. 😀 Theoretisch finde ich das selbst irgendwie unlogisch und lange Zeit habe ich mich dann einfach irgendwie gezwungen, lange wach zu bleiben. Und dabei saß ich dann nur total übermüdet auf der Couch und habe gewartet, dass ich endlich ins Bett kann. Total unsinnig. Jetzt gehe ich einfach ins Bett, wenn ich das möchte und mach dann halt Sonntag Morgens um 7 all die wunderbaren Dinge, die mir in den Sinn kommen. 😀

      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! ♥

      9. September 2017 at 18:09
  • Reply Christine

    Schottland ist wirklich gerade landschaftlich ein unglaublich schönes Land! Ich habe meine Zeit da sehr genossen! Auch wenn es dann doch etwas weniger Regen hätte geben können (manchmal wurde es sogar der Kamera zu nass)… wenigstens waren wir gut ausgerüstet.

    25. September 2017 at 9:59
  • Leave a Reply