Freebies

{Freebie} Muttertagskarten

Es ist wieder so weit. In genau einer Woche ist Muttertag. Das ist doch der perfekte Anlass, den Mamas dieser Welt einmal Danke zu sagen und ihnen zu zeigen, wie gern man sie hat. Und wie geht das einfacher, als mit einer liebevoll gestalteten Postkarte und ein paar frischen Blumen?

Muttertag ist seit jeher der Tag, an dem die Stifte gezückt, Schere und Kleber aus den Schubladen gewühlt und wild drauf los gebastelt wurde. Mamas haben sich doch stets am meisten über das selbstgemalte Bild oder die selbst gepflückten Blümchen gefreut. Denn die kamen von Herzen.

Auch heute habe ich wieder den Pinsel geschwungen und mich an Muttertagskarten versucht. Da ich aber nunmal nicht genug Mütter habe, um all meine Karten auf einmal zu verschenken, möchte ich euch diese 3 – mit sehr viel Liebe gestalteten – Muttertagskarten zur Verfügung stellen.

Muttertagskarte: ich hab dich lieb

Ihr könnt euch einfach eure liebste Karte herunterladen (denkt an die Spielregeln), am besten auf etwas festerem Papier ausdrucken und vielleicht noch etwas verfeinern. So habe ich beispielsweise noch einzelne Wörter mit einem Gold-Lackstift überschrieben. Total easy – der Effekt kann sich aber sehen lassen.

Auch habe ich eine Anleitung für selbstgebastelte Quasten aus Garn entdeckt. Eine kleine Quaste als Kartenanhängsel sieht bestimmt auch super niedlich aus.

Ich wünsche euch nun viel Spaß beim Karten gestalten!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

Hey, das könnte dir auch gefallen:

3 Comments

  • Reply Helena

    Ein sehr schöner Blogbeitrag! Danke für deinen lieben Kommentar, habe mich sehr gefreut 🙂

    Alles Liebe
    Helena W.

    9. Mai 2017 at 20:44
    • Reply Lena

      Danke auch! 😊

      13. Mai 2017 at 23:38
  • Reply roségolden - Geschenkidee zum Muttertag: selbstgemachte Untersetzer aus Filz – roségolden

    […] auch noch die passende Karte dazu fehlt, kann sich gerne einen von meinen Printables ausdrucken oder noch schnell selbst den Pinsel schwingen. Da freut sich doch jede […]

    11. Mai 2017 at 19:56
  • Leave a Reply