Fotografie

{DIY} Winterkranz

Hallo ihr Lieben,

der Winter steht bereits in seinen Startlöchern und mit ihm auch die Weihnachtszeit. Ich habe die goldenen Herbsttage noch dazu genutzt, fleißig Eicheln, Tannenzapfen und Co. zu sammeln und mir einen wunderschönen Kranz für die bevorstehenden Wintertage zu basteln.

Der Kranz hat mich keine 5€ an Material gekostet, bloß einiges an Zeit und vielleicht auch etwas Schmerz (ernsthaft: Wie bekommt man es hin, sich mit dem Heißkleber nicht alle Finger zu verbrennen?). Wie ihr den Kranz selber machen könnt, zeige ich euch hier:

weihnachtskranz-diy-3

Was benötigen wir?

  • einen Kranz aus Styropor (mein Kranz ist bloß eine Hälfte, also nicht ganz rund)
  • eine Heißklebepistole und ausreichend Nachschub
  • etwas Paketkordel
  • viele, viele Eicheln, Tannenzapfen, Bucheckern und was uns sonst so gefällt

weihnachtskranz-diy-2

Was müssen wir tun?

Ich habe angefangen, indem ich zunächst nur die Zapfen auf den Kranz geklebt habe. Mit dem Heißkleber bin ich recht sparsam geblieben, da das Styropor bei der extremen Hitze gerne mal schmilzt. Es hält aber trotzdem bombenfest.

Da ich nur wenige Eicheln samt Hut finden konnte, habe ich auch diese direkt zu Beginn aufgeklebt. So konnte ich sicherstellen, dass die Elemente, die mir am Wichtigsten sind, auch wirklich einen Platz finden und außerdem gut verteilt sind.

weihnachtskranz-diy-5

weihnachtskranz-diy-6

Nun können wir die übrigen Eicheln nach und nach auf das Styropor kleben. Das nimmt einiges an Zeit in Anspruch, aber nebenbei die liebste Serie laufen lassen verschafft ein wenig Abwechslung.

weihnachtskranz-diy-8

weihnachtskranz-diy-9

Die Lücken zwischen den Eicheln habe ich mit kleinen Bucheckern, Haselnüssen, Stöckchen oder einzelnen Hütchen verdeckt. So sieht man das Styropor nicht mehr durch.

Zum Schluss fehlt nur noch die Kordel. Ich habe vier gleichlange Stücke abgeschnitten, diese mit großen Schleifen zusammengebunden, um den Kranz gewickelt und die Enden wieder mit einer Schleife verbunden. Das gibt dem Kranz noch das gewisse Etwas.

weihnachtskranz-diy-13

weihnachtskranz-diy-14

Wem der Kranz gefällt und wer ihn nachmachen möchte, sollte sich noch schnell an den Geschenken der Natur bedienen, sofern sie nicht schon von Schnee bedeckt sind.

Viel Spaß dabei!

Eure Lena

Merken

Merken

Previous Post Next Post

Hey, das könnte dir auch gefallen:

28 Comments

  • Reply Pau

    Oh liebe Lena, der Kranz ist wunderbar! ❤️ Das hast Du echt ganz toll gemacht. Ich würde am liebsten jetzt gleich die Sachen sammeln gehen und nachbasteln.

    Liebste Grüße,
    Pau 🌸

    13. November 2016 at 20:31
    • Reply Lena

      Vielen Dank, liebe Pau! ❤

      13. November 2016 at 21:36
  • Reply Lebenslaunen

    So eine schöne Idee!

    Neri

    15. November 2016 at 19:47
    • Reply Lena

      Lieben Dank 🙂

      18. November 2016 at 11:53
  • Reply Alex

    Toller Kranz, danke für die tolle DIY-Idee!

    LG
    Alex

    4. Dezember 2016 at 13:31
  • Reply Bianca

    Schöne Idee, werd ich mal ausprobieren 🙂

    4. Dezember 2016 at 13:34
  • Reply Sabrina

    Oh der ist ja hübsch. Ich mag, dass ich fast alle Teile dafür bei einem Spaziergang im Wald finden kann 🙂

    Liebe Grüsse Sabrina von http://breena.me

    4. Dezember 2016 at 13:45
    • Reply Lena

      Dankesehr! 🙂

      4. Dezember 2016 at 15:35
  • Reply Josefine

    Der sieht wirklich toll aus!!!

    4. Dezember 2016 at 13:58
  • Reply Annekatrin

    Haha Heißkleber und verbrannte Finger – das kenne ich auch nur zu gut! 😀
    Aber das hat sich wirklich gelohnt, das Ergebnis sieht toll aus! Ich finde auch dieses eher Schlichtere sehr inspirierend irgendwie..
    Gut dass ich schon vorsorglich Eicheln und Kiefernzapfen gesammelt habe, ich wusste ich kann die noch sinnvoll verwerten.
    LG

    4. Dezember 2016 at 14:10
    • Reply Lena

      Dankeschön! 🙂 Ich habe auch nach dem Basteln noch Unmengen an Eicheln und Zapfen übrig. Jetzt weiß ich auch nicht mehr, was ich damit anfangen soll. Vielleicht fällt mir da noch was ein..

      Liebe Grüße

      4. Dezember 2016 at 15:35
  • Reply Daniela

    Das ist wirklich doll schön geworden! Habe mal in einem Praktikum Bilderrahmen aus Moos gemacht, da hab ich mir auch ordentlich die Pfoten verbrannt -.-

    Liebst Daniela
    Von http://cocoquestion.de

    4. Dezember 2016 at 14:17
    • Reply Lena

      Danke dir!
      Ja, also mit Heißkleber ist definitiv nicht zu spaßen. 😀 Gefährliches Zeug..

      Liebe Grüße

      4. Dezember 2016 at 15:33
  • Reply Rebecca

    Das sieht unheimlich gut aus. Ich mag solche günstigen DIY-Sachen sehr gerne.
    Es muss nicht immer teuer oder fertig gemacht sein. Super Idee. Werde ich bestimmt, wenn nicht mehr dieses Jahr, dann nächstes Jahr umsetzen.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    4. Dezember 2016 at 14:25
    • Reply Lena

      Dankeschön! 🙂 Ich habe ja wirklich bloß den Styroporkranz und ein paar Stangen Heißkleber bezahlen müssen. Wenn doch alles nur so günstig wäre… 😉

      Viel Spaß beim Nachbasteln!

      Liebe Grüße

      4. Dezember 2016 at 15:32
  • Reply Michelle

    Richtig tolle Idee, wenn man mal keinen typischen kaufen will! Vor allem sieht der fertige Kranz richtig niedlich aus:)

    LG Michelle
    http://www.charmandelle.blogspot.com

    4. Dezember 2016 at 14:43
    • Reply Lena

      Ja, das dachte ich mir eben auch. 🙂 Mal etwas anderes, mit viel Liebe gemacht. 😉

      Vielen Dank!
      Liebe Grüße

      4. Dezember 2016 at 15:31
  • Reply Andrina

    Ein wundervolles DIY 😍 da würde ich mir ein wenig mehr Zeit wünschen um das auch nachmachen zu können 😉 heute wird erst mal die Wohnung auf Weihnachten getrimmt 😉

    Liebe Grüße
    Andrina

    4. Dezember 2016 at 14:50
    • Reply Lena

      Lieben Dank! 🙂 Ja, Zeit sollte man dafür schon haben. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass es schnell ging. 😀 Aber man könnte ja auch eine kleinere Version basteln.

      Liebe Grüße und viel Spaß beim Dekorieren!

      4. Dezember 2016 at 15:30
  • Reply Marie

    Eine coole und so einfache Idee! Das sind ja meist die besten.
    Ich glaube, ich werde mich mal an Weihnachtskugeln versuchen. Kunterbunt. Das sieht bestimmt auch mega aus 🙂

    Lieben Gruß ♥

    4. Dezember 2016 at 15:22
    • Reply Lena

      Danke dir! 🙂 Ja, mit bunten Weihnachtskugeln habe ich auch mal einen Kranz gebastelt, aber dieses Jahr möchte ich meine Dekoration ein wenig an der Natur ausrichten.

      Liebe Grüße

      4. Dezember 2016 at 15:29
  • Reply Elena (heute gibt es...)

    Hallo Lena,
    der sieht echt toll aus! Da bin ich wahrscheinlich aber schon spät dran für Eicheln und Co. Muss da unbedingt die Tage danach Ausschau halten!

    Liebe Grüße
    Elena

    4. Dezember 2016 at 15:33
  • Reply Limalisoy

    Der Kranz ist wirklich wunderschön! ich könnte mir auch vorstellen, auf den Eicheln oben noch ein paar Orangenscheiben und Zimtstangen mit Heißkleber aufzukleben.
    Wirklich ein tolle Idee!
    Liebe Grüße,
    Yvonne

    4. Dezember 2016 at 16:23
    • Reply Lena

      Die Idee mit den Zimtstangen finde ich toll! Das gibt dem ganzen noch einen weihnachtlichen Touch. 🙂

      Liebe Grüße

      18. Dezember 2016 at 10:23
  • Reply Chrissy

    Wow, ist der schön! Ich liebe Deko aus Naturmaterialien, herrlich schlicht und trotzdem edel.

    LG, Chrissy

    4. Dezember 2016 at 16:54
    • Reply Lena

      Danke dir! Ja, das finde ich auch. 🙂 So simpel, aber doch irgendwie besonders.

      18. Dezember 2016 at 10:24
  • Reply lisa_draugeklatscht

    Oh der ist ja toll – ich möchte dieses Jahr auch einen selbstgemachten Winterkranz basteln. Das ist eine schöne Inspiration! Übrigens gefällt mir dein Blog super gut – da lass ich doch mal ein Abo da! 🙂

    Liebe Grüße,

    Lisa

    4. Dezember 2016 at 21:50
    • Reply Lena

      Oh, das freut mich ja sehr 🙂 Lieben Dank.

      18. Dezember 2016 at 10:24

    Leave a Reply